Loading...

KROWDRACE geht mit 3 Cup-Rennen in die 2. Saison

Presseinformation

• drei KROWDRACE Cup-Rennen und mehrere Trainingswochenenden auf Speedway-Bahnen in ganz Deutschland sind geplant
• erstes KROWDRACE Cup-Rennen bereits am 24.–25. April in Parchim (Mecklenburg-Vorpommern)
• Austragung „European Championship“ Finallauf der englischen DTRA beim zweiten KROWDRACE 18.–19. September (1/2 Mile Track Parchim)
• drittes KROWDRACE Cup-Rennen 26.–27. September bei Petrol Days in Nordhastedt (Schleswig-Holstein)

Indian Motorcycle konnte erneut als Hauptsponsor gewonnen werden.

München, 10. März 2020
Zur Pilotveranstaltung im Juni 2019 auf dem Gelände des MSC Diedenbergen kamen trotz wechselhaften Wetters 65 Fahrer aus neun Nationen, die den zahlreich angereisten Zuschauern in sieben Wertungsklassen spannende Rennen boten. Die mediale Resonanz war überwältigend, zahlreiche Neu-Einsteiger und Amteure – auch aus den Nachbarländern – haben ihre Teilnahme für 2020 bereits angekündigt.

Für die Saison 2020 konnten weitere Speedway-Vereine in ganz Deutschland gewonnen werden, die in Zusammenarbeit mit KROWDRACE Cup-Renn- und Trainingsveranstaltungen durchführen werden. Bereits am 24.–25. April findet die erste Rennveranstaltung des Jahres auf dem Vereinsgelände des MC Mecklenburgring in Parchim statt. Weitere Trainingswochenenden sind aktuell mit den Clubs Wolfslake (Brandenburg), Nordhastedt (Schleswig-Holstein), Neuenknick (Nordrhein-Westfalen), Reichling (Bayern) sowie St. Johann im österreichischen Pongau geplant.

Bei der zweiten KROWDRACE Cup-Rennveranstaltung am 18.–19. September, ebenfalls in Parchim, wird darüber-hinaus die 4. (und finale) Runde der „European Championship“ der Englischen DTRA (Dirt Track Riders Association) in separaten Klassen Pro, Vintage und Hooligan auf dem spektakulären „1/2 Mile Track“ ausgetragen. Hierzu werden etwa 50 weitere Rennfahrer aus ganz Europa anreisen – neben den regulären KROWDRACE Klassen wohlgemerkt.

Anfänger und Interessierte können auf ihren Motorrädern mit Straßen- oder Endurobereifung (keine Motocross-Stollen) in der Klasse „Run What You Brung“ und „Newbies“ erste Runden auf einer Sandbahn drehen, für Damen gibt es die „Supergirls“-Klasse und diejenigen Fahrer, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben, starten in den Klassen „Rookies/Amateure“, Profis und sonstige Haudegen in den Klassen „Pro“ und „Hooligan“, für „Vintage pre-75“ Motorräder ist ebenfalls eine eigene Klasse ausgeschrieben.

Indian Motorcycle – schon 2019 als engagierter Partner der KROWDRACE Idee dabei – konnte wieder als Haupt-sponsor gewonnen werden. Damit belegt der erste amerikanische Motorradhersteller glaubwürdig, dass er im Flat-Track-Sport beheimatet ist. Im Rahmen der Veranstaltungen werden Kunden und Fans der Marke die Gelegenheit haben, selbst Produkte zu testen sowie Profis auf der Strecke mit Wettbewerbs-Indians zu bewundern.

Translate »